Missbrauch, Inzest & Co – Hallein 17.05.20

Missbrauch, Inzest & Co spagyrisch behandeln wenn die Wahrheit ans Licht drängt

Veranstalter: Akademie Energetische Spagyrik
Referent:
 HP Hans Gerhard Wicklein
Termin: Sonntag 17.05.20 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Seminarort: Gasthof BRÜCKENWIRT Felix u. Johanna Rieger, Brückenwirtweg 3, A-5400 Hallein bei Salzburg, Tel.: +43 6245 76194, www.brueckenwirt-hallein.at
Teilnehmerzahl: begrenzt, räumlich bedingt
Seminarpreis pro Teilnehmer: 50.- Euro (brutto)*
(beinhaltet Seminar-Vortrag, Seminar-Skript in Papierform)
Buchung des Seminars:
HP Hans Gerhard Wicklein
Akademie Energetische Spagyrik
A – 9554 St. Urban in Kärnten | Oberdorfer Str. 11 A | Tel. +43 (0) 4277 80026 | Mobil +43 (0)664 5225922
mail@spagyrikakademie.at oder
spagyrikakademie@gmail.com

Für wen und mit welchem Ziel?
Für Ärzte, Therapeuten, Heilpraktiker und Personen, die im Gesundheitsbereich tätig sind und für die die Energetische Spagyrik nach „spag.ionis „Neuland“ darstellt, jedoch umgehend mit ihr arbeiten möchten.

Info zum Halbtagesseminar:

Missbrauch ist natürlich ein falscher Begriff, denn er weist darauf hin, dass es im Umgang mit Menschen einen „richtigen Gebrauch“ gibt. Das nur vorweg. Wenn man die Statistiken über Opfer sexueller Gewalt liest, müsste jede 4. oder 5. Patientin, die in der Praxis erscheint, genau dieses Trauma – in welcher individuellen Form auch immer- erfahren haben. In den meisten Fällen aber bleibt diese Erfahrung (durch Scham- und Schuldgefühle des Opfers) abgekapselt, verdrängt, verschwiegen, bis eines Tages ein gesundheitliches Problem den Schleier lüften möchte. Häufig ist das kein familiärer Einzelfall, ein roter Faden der sexuellen Gewalt kann weit in die Ahnenfolge reichen.
Welche spagyrischen Diagnosemöglichkeiten hat der Therapeut?
Wie wird welches Vorkommnis rezeptiert, mit welchen Phasen behandelt?

Buchungskonditionen:
Nach Erhalt derBuchungsbestätigung gelten Sie als ordentlich für das o.g. Seminar angemeldet. Ein Rücktritt von dieser Anmeldung ist bis 4 Wochen vor Seminarbeginn ohne Verlust möglich. Erfolgt der Rücktritt zwischen 4 und 2 Wochen vor dem Seminar, so fallen als Entschädigung 50% der Seminarkosten an. Ein Rücktritt ab 2 Wochen vor dem Seminar ist ausgeschlossen, es sei denn eine Ersatzanmeldung wird beigebracht, ansonsten ist die volle Seminargebühr fällig.