Webinar ReferentIn gesucht

Nach bald vier Jahren erfolgreicher Lehrtätigkeit mittels Webinaren für die Energetische Spagyrik glaube ich, dass die Zeit reif ist, die noch junge (und in gewisser Weise bescheidene) Akademie der Energetischen Spagyrik sprunghaft (um nicht zu sagen springkrauthaft) auf ein höheres Niveau zu heben.

Ich möchte das Angebot der Akademie erweitern und professionalisieren und biete SpagyrikerInnen eine freiberufliche Referententätigkeit an. Auf meiner Edudip Plattform gibt es die Möglichkeit beliebig viele ReferentInnen zu integieren. Jeder/jede ReferentIn würde dabei unter dem Dach der Akademie eine eigene Webinarseite mit eigener Präsentation erhalten, in der er/sie natürlich auch „Werbung“ für die eigene Praxistätigkeit posten könnte.

Was setze ich voraus?

Aus meiner Sicht ist es völlig unerheblich, mit welchem Hersteller der Spagyrik der/die BewerberIn arbeitet. Ich freue mich natürlich über eine/einen ReferentIn, die mit Ionis arbeitet, weil dadurch das schon bestehende Angebot noch attraktiver wird, hat doch jeder/jede eine völlig andere Herangehensweise und andere Schwerpunkte. Aber es macht durchaus auch Sinn, wenn jemand mit Heidak, Phylak, Pekana, Aurora, Soluna oder welchem Hersteller für Spagyrik auch immer arbeitet und die Akademie dadurch neu und wahrlich unabhängig mit aufzustellen hilft. Die gegenseitige Befruchtung und die Synergieeffekte sind nicht zu unterschätzen.
Wichtig ist natürlich, dass die Spagyrik mit Herzblut und mit einer gewissen Professionalität/Seriosität bereits im eigenen Alltag betrieben wird. Eine mitgebrachte Erfahrung in der Lehrtätigkeit ist mir nicht wichtig, lediglich die tiefe Überzeugung zur Eignung, alles andere kann man lernen.
Auch ich habe 2014 als frisch gebackener Referent (damals Phylak) nicht anders begonnen.
Und wenn darüberhinaus ein/eine weitere BewerberIn tierheilkundliche Spagyrik anbieten möchte, dann wäre das für die Akademie eine ganz besondere Bereicherung, weil diese spezielle Nachfrage wirklich groß ist.
Was ich gleich zu Beginn äußern möchte: Ich bin nicht interessiert an KandidatInnen, die bereits vertragsgebundene Referenten für einen Hersteller waren oder noch sind. Ich wünsche mir authentische und unabhängige Menschen, für die die angebotene Referententätigkeit tatsächlich ein freudiger, vielleicht sogar unerwarteter Quantensprung, eine willkommene Expansion darstellen würde und die (wie ich) eine langfristige Absicht einer harmonischen, kollegialen Zusammenarbeit anstreben.
Was die Arbeitsweise angeht, setze ich voraus, dass sie im Layout in etwa meiner entspricht, weil diese bisher sehr gut ankam und weil damit nach außen (zumindest in der Form) ein einigermaßen homogener Auftritt entsteht.
Der Umgang mit der Technik sollte angstfrei sein. Eine zeitgemäße Hardware mit externem Mikro und Kamera auf Augenhöhe mit geeigneter Raumbeleuchtung sollte verfügbar oder einrichtbar sein.

Selbstverständlich gebe ich zu Beginn der Zusammenarbeit eine umfangreiche Einführung in alles zusammen am Bildschirm und bleibe dauerhaft für jede Art von Support immer zur Verfügung.
Und für das Gelingen lassen wir Zauberrezepturen sorgen.

Alles andere erörtere ich gerne in einem ersten persönlichen Gespräch per Internettelefonie.
Bei Interesse mir einfach eine Mail an mail@spagyrikakademie.at zusenden.
Nur Mut, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!